Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Für sauberes Saatgut und ein Europa ohne Gentechnik

Demonstration am 21.Mai in München: Landtagskandidatin Mechthild Hofner warnt vor Agro-Gentechnik und ruft zur Teilnahme an Demonstration auf

Am Mittwoch, 21.Mai findet in München eine Demonstration gegen den Einsatz der Agro-Gentechnik statt. Der Verein "Gentechnikfreies Europa e.V." veranstaltet diese Demonstration aus Anlass eines Gerichtsverfahrens gegen mehrere Gentechnikgegener, das zeitgleich in München stattfindet. ödp Landtagskandidatin Mechthild Hofner aus Karlsfeld ruft alle Bürger aus dem Landkreis Dachau auf, an dieser Demonstation teilzunehmen.

 

 

"Langfristig gesehen ist der Kampf gegen die Gentechnik auf unseren Äckern eines der entscheidenden globalen Umweltschutzthemen, vergleichbar mit dem Kampf gegen die Klimakatastrophe", warnt Mechthild Hofner. "Einmal in die Umwelt gebracht sind gentechnisch veränderte Organismen nicht mehr zurückzuholen – mit allen nicht kalkulierbaren Folgen in unserer komplex vernetzten Natur, die wir Menschen bisher nur bruchstückhaft verstehen."

 

 

Wie wichtig gerade jetzt Widerstand gegen den Einsatz von Agro-Gentechnik ist, zeigen aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse und anstehende politische Entscheidungen. Gerade heute hat das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz der Universität Rostock den Anbau von gentechnisch veränderten Sommerweizen genehmigt. "Die Auflagen sind ein schlechter Witz", empört sich Mechthild Hofner. "Ein Zaun und 50 Meter Abstand zu anderen Weizenfeldern sollen genügen, um die Weiterverbreitung zu verhindern. Offensichtlich ignoriert das Bundesamt völlig die Erkenntnisse von Forschern an der schwedischen Universität Lund, die selbst nach 10 Jahren intensiver Bekämpfung auf ihrem Versuchsfeld noch immer gentechnisch veränderten Raps gefunden hat. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz sollte seinem Namen gerecht werden und die Verbraucher vor unkalkulierbaren Risiken schützen, statt sich zum Büttel der Gentechnikkonzerne zu machen".

 

 

Mechthild Hofner möchte sich bei dieser Gelegenheit auch bei den Landwirten im Landkreis Dachau bedanken, die weiterhin für gentechnikfreie Felder sorgen, und bietet ihre politische Unterstützung an: "Sie haben meine volle Unterstützung, um den Landkreis Dachau als gentechnikfreie Zone zu erhalten".

 

 

 

Die Demonstration "Für sauberes Saatgut und ein Europa ohne Gentechnik" beginnt am Mittwoch, 21.Mai um 11 Uhr in München am Odeonsplatz.

 

 

Adrian Heim

 

ödp Dachau 

Zurück