genzenlose Solidarität

"Herzlich willkommen, wer immer Du bist", dieses Motto der interkulturellen Woche griff Pfarrer Mensing in seiner Rede zum Abschluss einer Solidaritätsdemonstration für Flüchtlinge in Dachau am vergangenen Samstag auf. Er kritisierte, dass stattdessen in Deutschland das Motto gilt "Herzlich willkommen, wer immer uns nutzt".
So sieht in der Tat die Realität in Deutschland aus. Ausländische Fachkräfte, insbesondere aus den IT-Berufen, werden angelockt, gleichzeitig wird alles dafür getan, "unnütze" Flüchtlinge zu schickanieren und zu motivieren, wieder in ihre Heimat zurückzukehren. Exemplarisch kann man diese Politik in Dachau "bewundern", wo Flüchtlinge seit vielen Jahren unter menschenunwürdigen Umständen in einem Heim an der Kufsteiner Straße untergebracht sind.
Ich bin daher den Organisatoren der Demonstration sehr dankbar, dass sie den Protest gegen die Flüchtlingspolitik in Bayern, Deutschland und der EU in Dachau auf die Straße gebracht haben.
Die ÖDP fordert die Achtung der Menschenwürde von der Zeugung bis zum Tod. Wir werden daher – wie letzten Samstag - auch weiterhin Flagge zeigen, wenn es um die Würde der Menschen geht, die bei uns Zuflucht suchen.

Adrian Heim, Kreisvorsitzender

Hans Hechendorfer und ÖDP Kreisvorsitzender Adrian Heim

Zurück

Die ÖDP Dachau verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen