Verzicht auf Glyphosat-Einsatz im Landkreis Dachau

Antrag der ÖDP Fraktion im Dachauer Kreistag

Sehr geehrter Herr Landrat,

die Kreistagsfraktion der ÖDP stellt hiermit folgenden Antrag:

 

1. Auf landkreiseigenen Flächen wird auf den Einsatz von glyphosathaltigen Mitteln verzichtet.

2. Der Landkreis setzt sich dafür ein, dass die Gemeinden auf ihren Flächen ebenfalls auf den Einsatz von Glyphosat verzichten.

3. Auch wird in geeigneter Weise darauf hingewirkt, dass auf privaten und kirchlichen Flächen, insbesondere in Hausgärten, Vorplätzen, Stellflächen, Friedhöfen, Sportanlagen usw., kein Glyphosat verwendet wird.

 

Begründung:

 

Glyphosat ist ein Wirkstoff, dessen Verwendung erhebliche Risiken für die menschliche Gesundheit und unsere Umwelt mit sich bringt. Zwar gibt es zum Krebsrisiko unterschiedliche Aussagen, doch das in Deutschland geltende Vorsorgeprinzip erfordert klare und entschiedene Maßnahmen, zumal die EU-Kommission in Kürze über die Zulassungsverlängerung um weitere 10 Jahre abstimmen will. Der Landkreis Dachau geht deshalb mit diesem Beschluss auf seinem Gebiet mit gutem Beispiel voran. Dabei wird berücksichtigt, dass auf entsprechendes Handeln von Kommunen und Privateigentümern derzeit nur hingewirkt werden kann, da es kein gesetzliches Verbot von Glyphosat gibt.

Mit freundlichem Gruß

 

Georg Weigl
für die Kreistagsfraktion der ÖDP

Der Antrag als pdf-Version zum Download

Georg Weigl

Zurück

Die ÖDP Dachau verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen